Question: Wird der Touran weiter gebaut?

Im Moment haben wir keinen Nachfolger für einen Touran oder einen Sharan entschieden. Derzeit wird der Passat in Emden gebaut.

Bis wann wird der Touran gebaut?

2017 nannte die Auto Bild noch den VW Variosport als möglichen Nachfolger, der ab 2021 auf Golf-Basis kommen könnte. Dass dieses 4,70m lange Fahrzeug tatsächlich kommt, ist aber inzwischen (Dezember 2020) recht unwahrscheinlich.

Wie lange wird der Golf Sportsvan noch gebaut?

Produziert wurde der Sportsvan zwischen 2014 und 2020 im Volkswagenwerk Wolfsburg und seit dem 1. Februar 2016 auch bei FAW-Volkswagen in Foshan. In Irland wird das Fahrzeug als Golf SV vermarktet.

Wo baut VW den Touran?

Wolfsburger Der Touran wird ausschließlich im Wolfsburger VW-Stammwerk produziert. Wolfsburg. Er ist solide wie ein Golf, aber bei Weitem nicht so trendy wie ein SUV. Trotzdem baut der Touran seinen Marktanteil aus.

Foto: Holger Preiss Manchmal ist es schon verzwickt. Da will der Autotester gerade ein Loblied über ein Fahrzeug anstimmen und plötzlich gibt es diesen Wagen gar nicht mehr.

Wird der Touran weiter gebaut?

Na ja, es gibt ihn schon noch, aber nicht mehr mit dem im Testwagen befindlichen Triebwerk. Nein es handelt sich ganz einfach um Modellpflege. Auf Nachfrage in Wolfsburg hieß es, dass das Aggregat tatsächlich nicht mehr angeboten wird, aber wiederkommt.

Betrachtet man die Fahrleistungen des 1. Zumal das Drehmoment von 250 Newtonmetern sich auch in der leistungsstärkeren Variante nicht ändern wird.

VW Variosport: Kommt 2023 der Sharan

Foto: Holger Preiss Der kleinste Diesel im Portfolio zieht in den unteren Gängen gut an und man ist beim Ampelstart überrascht, wie schnell der Wolfsburger Familienlaster sich von der Kreuzung verabschiedet. Auch Überholmanöver auf Landstraßen bereiten dem Touran mit dem Triebwerk keine Probleme, zumal die Beschleunigung bis auf Tempo 100 in 11,9 Sekunden keinen Anlass zur Klage gibt. Ein Tempo, das auf Bundesstraßen ohnehin das Maß der Dinge ist.

Auf freien Autobahnstrecken hingegen vermisst der Fahrer den Schub bei höheren Geschwindigkeiten schon.

Wird der Touran weiter gebaut?

Allerdings gab der ohnehin nicht tonlos arbeitende Selbstzünder bei derartiger Forderung ordentlich Laut. Das ist auch der Bereich, in dem die geringste Menge Diesel durch die Schläuche rauscht. Der Testwagen genehmigte sich im Schnitt über 1000 gefahrene Kilometer 5,8 Liter auf 100 Kilometer. Ein mehr als akzeptabler Wert, den hoffentlich auch das Nachfolgetriebwerk erreicht.

Wird der Touran weiter gebaut?

Wer die Leistungsspitze herauskitzelt, muss natürlich einen entsprechenden Mehrverbrauch hinnehmen. Unter 6,8 Litern geht da nichts. Auch dieser Wert muss einen nicht klagen lassen. Schon gar nicht, wenn mit einer Tankfüllung knapp 1200 Kilometer Wird der Touran weiter gebaut?

werden können. Foto: Holger Preiss Im Zusammenspiel mit dem Triebwerk erfreut beim Touran auch sein Handling.

VW Touran Join im Test (2018): Das Sondermodell als Familienvan?

Trotz Wird der Touran weiter gebaut? Länge von 4,52 Metern und einer Höhe von 1,66 Metern lässt sich der Van geschmeidig wie ein Pkw in die Kurven legen.

Die Lenkung arbeitet präzise und gibt ausreichend Rückmeldung. Das Fahrwerk überrascht mit seiner sehr ausgewogenen Abstimmung, die auch schlechte Straßen für die Insassen nicht zur Tortur werden lässt. Erwähnenswert scheint an dieser Stelle ebenfalls, dass der Touran gerade im Alltagsbetrieb das Gefühl vermittelt, auf Langlebigkeit gebaut worden zu sein. Davon zeugen nicht nur das Fahrwerk, sondern auch die im Innenraum verwendeten Materialien.

Selbst die Stoffbezüge — im Testwagen in einem hellen Grau — vermittelten nicht das Gefühl, als würden sie sich nach kurzer Zeit in Wohlgefallen auflösen. Insgesamt erfreute die Haptik ebenso wie das Design, das in seiner Gefälligkeit ebenfalls Langlebigkeit und bei längerer Betrachtung sogar eine gewisse Dynamik bietet. Auf Knopfdruck klappt es hoch und gibt die Slots frei. Platz für alles und jeden Doch der Touran hat noch mehr zu bieten: Allein die Insassen in der ersten Reihe erfreut der Mini-Van mit 13 Ablagefächern.

Kleinere für Parktickets oder Geld befinden sich in und unter der Armatur, an dieser Stelle sogar als Klappfach. Auf dem Dashboard ist ebenfalls ein Klappfach und auch im Dachhimmel kann in zwei Fächern Kleinkram verstaut werden. Damit der nicht unnötig klappert und rasselt, wenn es über Stock und Stein geht, wurden die mit genopptem Gummi ausgelegt. Wichtig auch, dass die Armauflage in der Mittelkonsole, unter der sich selbstredend auch ein Staufach befindet, in Längsrichtung verschieben lässt.

Wem das noch nicht genug ist, der kann auch die Schübe unter den Sitzen nutzen. Die Seitentaschen in den Türen sind so gestaltet, dass sich locker auch 1,5-Liter-Flaschen darin versenken lassen. Wer im Touran Unordnung verbreiten will, der muss sich schon ziemlich geschickt anstellen. Anderseits bedarf es einer gewissen Logistik, die vielen kleinen Dinge wiederzufinden, die sich hier verstecken lassen.

Bleibt zu hoffen, dass die Kinder das Ladekabel für das Tablet nicht irgendwo verbuddeln, die Suche danach könnte länger dauern. Foto: Holger Preiss Verstecken muss man sich in der zweiten Reihe nicht. Vielmehr können die Reisenden hier auf drei Einzelsitzen reichlich Platz genießen. Und das gilt nicht nur für Kinder. Auch Erwachsene haben hier nicht den Ansatz eines Knie- oder Kopfproblems.

Wer sieben statt nur fünf Insassen chauffieren möchte, der kann sich für 640 Euro eine dritte Reihe in den Kofferraum pflanzen lassen. Dort geht es dann natürlich nicht mehr so komfortabel zu. Bleibt die dritte Reihe im Unterboden, bietet der Kofferraum 1040 Liter Stauraum. Werden die drei Sitze umgelegt — was über den Zug an einer Schlaufe neben den Sitzfläche erfolgt — entsteht eine plane Fläche mit 1980 Litern.

Hier empfiehlt sich dann eine verhaltene Fahrweise oder für Menschen, die öfter zuladen, eine entsprechend potentere Motorisierung. Nicht unerwähhnt soll auch die Armada an möglichen Assistenzsystemen bleiben, die spätestens dann vorliegt, wenn die Ausstattungslinie Comfortline gewählt wird.

Für zusätzlich 270 Euro gibt es den Abstandsregelassistent. Das Navigationssystem ist in der Ausstattungslinie Comfortline übrigens schon enthalten, samt 16,5 Zentimeter großem Touchscreen mit Annäherungssensor. Er sieht schnittiger aus als sein Vorgänger, bietet mehr Platz als viele Konkurrenten, kann vernunft- oder sportgetrieben motorisiert werden und bietet eine Armada an Assistenten, die ihre Arbeit zur vollsten Zufriedenheit verrichten.

Für Familien kann es eigentlich nichts Besseres geben. Zumal der Preis mit knapp 35. Wer alles will, was die Ausstattungsliste hergibt, zahlt am Ende für den Familienbomber so viel, dass er sich fragen muss, Wird der Touran weiter gebaut? er sich die Familie noch leisten kann. Wichtig ist also, mit Bedacht zu wählen. Wer das Wird der Touran weiter gebaut?, sollte lange Freude Wird der Touran weiter gebaut? seinem Pampersbomber aus Wolfsburg haben.

Contact us

Find us at the office

Canzona- Dimeco street no. 37, 78300 Cayenne, French Guiana

Give us a ring

Ronzell Dupere
+94 603 665 727
Mon - Fri, 9:00-20:00

Write us