Question: Wie lange hat ein Handwerker Zeit eine Rechnung zu stellen?

Jeder, der Leistungen oder Lieferungen für ein Unternehmen oder juristische Personen tätigt, muss eine Frist von sechs Monaten für die Rechnungsstellung einhalten. Die Frist beginnt, sobald die Leistung vollständig erbracht wurde. Wird der Zeitrahmen zur Rechnungsstellung nicht eingehalten, stellt dies gemäß § 26a Abs.

Wie lange später darf man eine Rechnung stellen?

Die Antwort ist simpel! Grundsätzlich dürfen Sie eine Rechnung schreiben so spät Sie möchten. Ob Ihr Kunde allerdings rechtlich zur Zahlung verpflichtet ist, hängt davon ab, ob die Forderung bereits verjährt ist oder nicht. Sofern schriftlich nichts anderes vereinbart ist, liegt diese Verjährungsfrist bei drei Jahren.

Wie lange darf eine Rechnung gestellt werden in der Schweiz?

Das Gesetz kennt keine Zahlungsfristen. Grundsätzlich gilt: Ware oder Dienstleistung gegen Geld. Räumt ein Anbieter eine Zahlungsfrist ein, ist das ein Entgegenkommen. Bei Rechnungen verbreitet sind Fristen von 10 oder 30 Tagen.

Was passiert wenn man zu spät überweist?

Nicht nur im Privat-, sondern auch im Wirtschaftsleben ziehen falsche oder ausbleibende Überweisungen unangenehme Konsequenzen nach sich. Verträge sehen Konventionalstrafen oder Kündigungen vor, wenn geschuldete Zahlungen zu einem festgelegten Zeitpunkt ausbleiben.

Welche Zahlungsfristen sind zulässig?

Von Gesetzes wegen gilt eine Zahlungsfrist (auch Zahlungsziel genannt) von 30 Tagen. Eine Rechnung ist grundsätzlich immer sofort fällig. Die gesetzliche Zahlungsfrist räumt dem Kunden aber 30 Tage Zeit ein, eine Rechnung zu begleichen. Erst danach befindet er sich im Zahlungsverzug.

Mit einem lauten Knacken bricht der Bohrer ab. Und tatsächlich: Später erscheint der Posten in der Rechnung, die er präsentiert. Muss der Kunde dafür wirklich auf­kommen? Manche Betriebe schummeln, indem sie unerlaubte Posten berechnen. Tipp: Streichen Sie diesen Posten einfach von der Rechnung des Wie lange hat ein Handwerker Zeit eine Rechnung zu stellen?. Die sind von Branche zu Branche verschieden, was eine Überprüfung schwierig macht. Der Stundensatz muss aber ortsüblich sein.

Wie lange hat ein Handwerker Zeit eine Rechnung zu stellen?

Das heißt, bei einem regionalen Vergleich darf er nicht den Rahmen sprengen. Tipp: Welche Preise in welcher Branche üblich sind, können Sie manchmal bei den Handwerksinnungen vor Ort erfragen. Ansonsten hilft es, wenn Sie selbst Preise vergleichen, also bei verschiedenen Betrieben nachfragen. Diese Praxis hat das Landgericht Düsseldorf für unzulässig erklärt Az. Eine geringe Aufrundung — zum Beispiel auf volle fünf Minuten — ist aber in Ordnung.

Tipp: Prüfen Sie, ob der Handwerker tatsächlich so lange gearbeitet hat, wie in der Rechnung steht. Pausen darf er nicht als Arbeitszeit berechnen. Dazu sind Sie nur verpflichtet, wenn Sie bei Auftragsvergabe eine Barzahlung individuell vereinbart haben.

Lassen Sie sich anderenfalls nicht unter Druck setzen. Tipp: Bezahlen Sie nicht in bar, wenn Sie die Reparatur als haushaltsnahe Dienstleistung steuerlich geltend machen wollen. Insgesamt können Sie bis zu 3 000 Euro im Jahr für haushaltsnahe Dienstleistungen absetzen. Davon zieht das Finanzamt 20 Prozent, also bis zu 600 Euro, direkt von Ihrer Steuerschuld ab. Das gilt aber nur für Personalkosten, nicht für das Material.

Verlangen Sie deshalb eine Rechnung mit separat aufge­lis­teten Arbeits- und Materialkosten. Neben der Rechnung verlangt das Finanzamt auch Überweisungsbeleg oder Kontoauszug. Quittungen oder Barzahlungen reichen jedenfalls nicht. Trotzdem wird die Arbeitszeit nachher doppelt berechnet. Tipp: Akzeptieren Sie es nicht, wenn der Betrieb für einen einfachen Auftrag zwei Handwerker schickt, obwohl die Arbeit leicht von einem hätte ausgeführt werden können.

Das sind solche, die für das Fahrzeug selbst entstanden sind, wie beispielsweise die Kosten der Anschaffung und Unterhaltung. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass dafür auch eine Pauschale verlangt werden darf Az.

Tipp: Versuchen Sie trotzdem, mit dem Handwerker über diese Kosten zu verhandeln. Sie haben mit dem konkreten Auftrag schließlich nichts zu tun. Diese Ausgaben hat der Betrieb sowieso, sie sollten daher über die Stundenverrechnungssätze abgegolten werden.

Wie lange hat ein Handwerker Zeit eine Rechnung zu stellen?

Für seine Vergesslichkeit oder seine unzureichende Ausrüstung ist er schließlich selbst verantwortlich. Denn er ist der Fachmann und muss wissen, was er mitzubringen hat. Tipp: Klären Sie beim ersten Gespräch mit dem Handwerker genau, welcher Gerätetyp oder welche Marke zu reparieren ist und wie sich der Fehler äußert.

Oft ist es unerlässlich, auch die Gerätenummer durch­zugeben. Halten Sie diese Nummer also am Telefon parat. Wenn die Tür wieder offen ist, zieht der Handwerker einen Strich unter die Rechnung und schlägt auf sämtliche Positionen 80 Prozent auf.

Widerspruch gegen eine falsche Rechnung

Tipp: Akzeptieren Sie die Rechnung nicht. Nacht- und Wochenendzuschläge sind zwar erlaubt, aber nur auf Arbeits- und Wegezeiten, nicht auf das verwendete Material.

Wie hoch dieser Aufschlag ist, richtet sich nach der Branche. Üblich sind Werte von 50 bis 70 Prozent. Damit ist die Zeit für An- und Abfahrt gemeint, die natürlich berechnet werden darf.

Viele setzen dafür einen um etwa 10 Prozent niedrigeren Stundensatz an als für die Arbeitszeit. Tipp: Widersprechen Sie, wenn Fahrtzeit und Arbeitszeit mit dem gleichen Wert berechnet werden. Lenkt der Handwerksbetrieb nicht ein, wird es aber eng. Die Gerichte entscheiden in dieser Frage nicht einheitlich.

Einen Prozess sollten Sie nur riskieren, wenn Ihnen Ihre Rechtsschutzversicherung eine Deckungszusage gibt. Tipp: Achten Sie aber darauf, dass es sich im konkreten Einzelfall wirklich um ein Spezialgerät gehandelt hat. Wenn ein Unternehmen eine Spezialisierung auf bestimmte Reparaturen angibt, handelt es sich auch bei außergewöhnlichen Werkzeugen um normale Ausrüstung.

Rechnungen: Diese Fristen solltest du beachten

Die Benutzung wird dann schon bei den Betriebskosten berücksichtigt und fließt in den Stundenverrechnungssatz ein. Eine gesonderte Berechnung ist unzulässig. Der Verzug beginnt mit der Mahnung des Betriebs, die fällige Forderung zu ­begleichen. Doch auch ohne Mahnung kommt der Kunde in Verzug: zum Beispiel 30 Tage nach Erhalt der Rechnung — allerdings nur dann, wenn er in der Rechnung darauf hingewiesen wurde.

Im Kleinge­druckten können aber auch noch kürzere Fristen stehen. Tipp: Nehmen Sie sich Zeit, um die Rechnung zu überprüfen. Warten Sie mit dem Begleichen aber nicht allzu lange. Tipp: Wenn auch nach der Überprüfung die Rechnung nicht nachvollziehbar ist, behalten Sie einen Teilbetrag bis zur Klärung zurück oder zahlen Sie nur unter schriftlichem Vorbehalt. Das Wie lange hat ein Handwerker Zeit eine Rechnung zu stellen? übrigens auch, wenn der Handwerker gepfuscht hat. Zwecks Reparatur meines Garagentors beauftragte ich telefonisch einen Monteur.

Dieser reparierte bei einem Ortstermin nichts, da das Tor angeblich nicht zu reparieren sei, sondern schickte anschließend ein Angebot für ein neues Tor mit der Mitteilung, dass ich für den Reparatureinsatz zahlen müsste, wenn ich das Angebot für ein neues Tor nicht annehmen würde. Daraufhin ließ ich das Tor von einer anderen Firma reparieren. Muss ich die Rechnung zahlen?

Contact us

Find us at the office

Canzona- Dimeco street no. 37, 78300 Cayenne, French Guiana

Give us a ring

Ronzell Dupere
+94 603 665 727
Mon - Fri, 9:00-20:00

Write us