Question: Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?

In Deutschland ist das Heiraten mehrerer Partner verboten. In vielen anderen Ländern ist es erlaubt. Warum verpflichten Gesetze zur monogamen Ehe, während andere Völker auch polygam leben?

Können zwei Frauen heiraten?

Seit dem 1. Oktober gilt ein neues Gesetz für das Heiraten in Deutschland. Seitdem dürfen auch 2 Frauen oder 2 Männer heiraten. Das neue Gesetz heißt „Ehe für alle“.

Welche Regeln gibt es bei den Mormonen?

12 verrückte Regeln der MormonenEinmal im Monat darf 24 Stunden lang nichts gegessen oder getrunken werden. ... Sie dürfen im Sommer kein Fleisch essen. ... Alkohol, Zigaretten, Tee und Kaffee sind strengstens verboten. ... Jeder muss einmal im Leben als Missionar dienen. ... Missionare dürfen nur zwei Mal im Jahr nach Hause anrufen.More items...•Feb 15, 2019

Vor kurzem bekam ich Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? Email von einem Leser 36der eine Frau 30 kennengelernt hat, die er sehr mag, aber ein Problem damit hat, dass sie schon mit vielen Männern vor ihm Sex hatte. Sein Wunsch: Eine Partnerin, die mit möglichst wenigen Männern vor ihm sexuelle Erfahrungen hatte. Mit diesem Wunsch steht er nicht allein da.

Recht viele Männer hätten gern eine Frau, die sexuell möglichst unerfahren ist und dann für immer bleibt. Natürlich kann man hier leicht spekulieren, dass solche Männer einen Minderwertigkeitskomplex haben und sich erst dann männlich fühlen können, wenn sie möglichst der einzige Sexualpartner im Leben einer Frau sind.

Schließlich kann man dann nicht in Sachen Leistung, Penisgröße und sonstigen Dingen in dieser Richtung verglichen werden, etc. Aber so eine Spekulation ist nicht sehr hilfreich. Denn: Frauen dürfen so viel Sex mit so vielen Partnern haben, wie sie wollen!

Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?

Hier sind wir jedoch bei einem Problem gelandet, das einfach zu erklären ist, aber leider zu vielen Problemen führt: Aus ganz grundlegend psychologischen Gründen, möchten Männer treue Frauen haben — siehe das. Leider — und das wird sich in den nächsten Jahrhunderten! Das ist natürlich traurig und dürfte eigentlich nicht so sein — aber Tatsache ist, dass dies immer wieder passiert und weiterhin passieren wird.

Daher ist es falsch sich zu beschweren, denn das hilft niemandem weiter, sondern zu fragen: Was kann man tun, um so etwas zu vermeiden? Aus Männersicht ist das ganz einfach: Entweder hinterfragt man seine Moralvorstellungen und wird in dieser Hinsicht einfach Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? bisschen erwachsener — und gesteht der Frau ihr gutes Recht auf eine sexuell aktive Vergangenheit zu. Aus Frauensicht könnte man hier leicht und sich treuer darstellen, als man ist. Wenn man den Mann dann besser kennengelernt hat, und merkt, dass er hier ein Problem haben könnte, kann man die Sache vorsichtig ansprechen.

Es ist auf jeden Fall geschickter, hier vorsichtig zu handeln und gerade so viele Informationen rauszurücken, wie es als notwendig erscheint. Wie schon gesagt: Man muss weder eine Beichte über die Vergangenheit ablegen, noch mit einer zu hohen Anzahl an Sexualpartnern hausieren gehen. Zum Glück gibt es aber Männer, die hier schon ein bisschen emanzipierter denken und handeln — aber leider eben nicht sonderlich viele. Es hilft also nicht, zu jammern und zu verlangen, dass die Welt sich ändert — geschickter ist es einfach, wenn Männer, die ein Problem damit haben, ein bisschen erwachsener werden und die Sache rational angehen, und Frauen einfach mit Ihrem Verhalten und den Informationen über ihr Sexleben ein bisschen geschickter umgehen!

Hier liegt übrigens der Grund für die Tatsache begraben, dass Männer, denen eine große Zahl von Partnerinnen eher als positiv ausgelegt wird, eher mit der Anzahl ihrer sexuellen Erfahrungen übertreiben und Frauen eher untertreiben — das gilt für nahezu alle Kulturen auf der Welt.

Lesen Sie auch meine E-Books! Für Frauen: Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten. Für Männer: Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung. Für Männer: Die Geheimwaffe fürs Date Für Männer: Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen Auch als Hörbuch erhältlich. Jochen Konrad ist Kulturwissenschaftler, Dating- und Beziehungscoach und Autor mehrerer Bücher zu den Themen Männer und Frauen, Dating und Beziehungen.

Viele Jahre als Wissenschaftler und die erfolgreiche Arbeit mit einigen tausend Klienten haben ihn zu einem der erfolgreichsten Beziehungsspezialisten Deutschlands gemacht. Schließlich kann man dann nicht in Sachen Leistung, Penisgröße und sonstigen Dingen in dieser Richtung verglichen werden, etc. Aber so eine Spekulation ist Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? sehr hilfreich. Es war früher normal, außerdem Jungfrau kein Schimpfwort, wie Andy Nowicki anführt. Meinen Penis habe ich mir nicht ausgesucht.

Die Promiskuität führt bloß zu Harems für die paar Männer, die attraktiv sind, während die Ehe weiter zum Witz wird, was vor allem für die Kinder verheerend ist — die ja meistens getötet werden. Die Geburtenraten sprechen eine klare Sprache. Mein Vater war selbst solch ein Halodri, der mir seinen Gen-Ramsch aufbürdete und sich nicht kümmerte. Ich lebe bloß meines christlichen Glaubens Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?, ansonsten setzte ich mich weiterhin für flächendeckenden Suizid — für alle Altersstufen — ein.

Solche Beleidigungen wie oben angeführt sollten eigentlich Konsequenzen haben — vom Gutheißen der Promiskuität ganz zu schweigen. Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? nicht anlügen oder bescheißen. Der Mann oder der Partner soll wissen mit wie viele Männer sie geschlafen haben.

Der soll dann selbst entscheiden ob er die Beziehung fortsetzt oder beendet oder sonst was. Dennoch schreib ich mal meine Meinung über dieses spezielle Thema. Ich bin männlich und mir wäre es auch lieber, wenn meine Zukünftige eher weniger im Bett hatte.

Wenn ich aber eine unglaublich nette und liebevolle Frau treffen sollte, die eine eher wilde Vergangenheit hatte, würde ich es trotzdem mit ihr versuchen. Vergangenheit ist Vergangenheit und die Gegenwart ist nun mal die Gegenwart. Die Anzahl der früheren Partner hat nichts mit Untreue zu tun. Natürlich wünschen sich manche, ich auch einst, dass man selbst und die Seelenverwandte, bis sie sich treffen und verlieben, jungfräulich sind.

Ich glaube, dass ich das früher gewollt habe, da ich dachte, das meine Seelenverwandte dann nur Augen für mich haben würde und sie ihre ganze Liebe auf mich richten würde oder so ähnlich. Ich würde mir aber nicht wünschen, dass mich meine Geliebte über so etwas anlügen würde.

Dabei wäre es mir egal, wie viele sie hatte. Mich würde daran stören, dass sie mir nicht vertraut. Nun, ein Doktortitel bedeutet nicht automatisch Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?

zu sein. Nein, es ist niicht erwachsen möglichst viele Partner zu haben und seinen zukünftigen Partner darüber auch noch anzulügen. Wäre ich auf der Suche und meine Zukünftige säuselte mir was von 22 ins Ohr, dann würde ich das Bild, dass sie mit 2 Fussballmanschaften Sex hatte nicht aus dem Kopf bekommen, es wäre immer präsent.

Und da bin ich sehr erwachsen. Eine Frau, die ihr intimstes mit 22 Männern geteilt hat, ist nicht mehr in der Lage ihr Leben mit mir allein zu teilen.

Sowas greift immer die Seele an. Das kann die Frau so halten, nur bin ich dann nicht ihr Partner und das ist mein gutes Recht. Das sag ich jetzt übrigens nach 24 Jahren Ehe und 30 Jahren Beziehung mit meiner Frau. Der Sex ist bis heute nicht langweilig, ganz im Gegenteil. Für uns gilt, darum wird ein Mann seine Eltern verlassen und seiner Frau anhangen und sie werden ein Fleisch sein.

Das empfinden wir genau so, allerdings ist für uns die Bibel auch verbindlich, da wir Christen sind. Für Gott ist übrigens jeder aussereheliche Verkehr Ehebruch, was im alten Testament mit Tod durch Steinigung bestraft wurde. Das ist glücklicherweise nicht mehr so, aber Gott und somit auch Jesus Christus zeigen damit, was sie von Ehebruch halten.

Darüber sollten sie einmal nachdenken Dr. Konrad, bevor sie das nächste mal Ehebruch und Lügen empfehlen. Wow, Stephan, bei Ihrem Kommentar kriegt man ja richtig das Kotzen: Ich habe selten so einen überheblichen, pseudoklugen und arroganten Scheißdreck gelesen — und dann auch noch das Religionsgesülze.

Meinen Sie nicht, dass Gott und somit auch Jesus Christus solche Menschen wie Sie eigentlich gar nicht leiden können, weil Sie offensichtlich Ihre Nächsten nicht lieben, sondern diese mit ätzender Arroganz belästigen? Vielleicht wird das in der Hölle ja mit Steinigung bestraft, die Sie sich so sehr wünschen — denn da werden Sie sicherlich landen. Nun, Religiösität bedeutet halt nicht automatisch weise zu sein — das zeigen Sie in Ihrem Kommentar mit jedem Wort.

Von anderen Toleranz erwarten und seine eigene Intoleranz stolz nach Außen präsentieren. Nimmt man die Gewaltverse tatsächlich ernst die natürlich nie erwähnt werden, aber angeblich in einem Kontext zu betrachten sind, ist klar dann ist man nicht weise sondern sogar weitgehend barbarisch.

Sie sind lediglich von religiösen christianisierten, konservativen Riten berieselt worden. Sie haben diese Intoleranz geschluckt und verbreiten ihren Blödsinn nun stolz nach Außen. Atheismus ist in ihren Augen dann bestimmt auch unmoralisch und Homosexualität wahrscheinlich dann auch, wetten?

Sie halten sich für etwas Besseres. Sind sehr überzeugt, dass sie richtig handeln und andere wann genau falsch und zwar dann wenn es nicht in ihr Weltbild passt. Sie werten andere Menschen mit anderen Lebensweisen ab und reden auch noch abschätzig über diese.

Ihnen ist es nicht wichtig welchen Charakter die Frau hat — sondern ihre sexuelle Erfahrung entscheidet ob sie sich selbst degradiert oder nicht. Sie Suhlen sich in moralischer Überlegenheit, weil sie ein Märchenbuch von alten Hirten auf ihrer Seite haben. Nö, das liegt nicht an meinem bescheuerten Weltbild — die anderen sind Schuld weil die nicht so erwachsen sind wie ich! Auf so einen Charakterzug würde ich an ihrer Stelle nicht stolz sein.

Da hilft auch Moses und Gott nicht mehr viel.

Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?

Sondern am besten ein Psychologe der sie mal von ihrem hohen Ross runterholt. Quatsch, Glaube ist Sinnproduzenz und sterben müßen wir alle. Außerdem möchte kein anständiger Mensch eine Hure als Mutter auch keinen Halodrid. Da sollte man schon sagen, daß hier offen Perversität gutgeheißen wird — auf einer Seitr mit solcher Domain. Zum Glück wissen Sie aber ganz genau wo Menschen wie Sie landen werden — dort ist es auch ganz warm und gemütlich.

Aber Scherz beiseite: Was Sie zu Ihrem Vater, Suizid, usw. Das soll hier nicht nach protzen klingeln.

Ich erwähne es nur weil ich damit mit meinen persönlichen Erfahrungen argumentieren kann. Ob diese richtig oder völlid absurd sind bleibt zunächst mal dahintergestellt.

Für mich war auch völlig unverständlich wie oft ich von verschiedenen Frauen hören musste dass sie mit einem Jungfrau-Mann überhaupt nichts anfangen können.

Da Frauen meist keine Lust dazuhaben die Rolle des Führers im Bett zu übernehmen und dem Partner Sachen zu zeigen etc. Ebenso wie beim Ansprechen einen unbekannten Partner.

Wie oft macht die Frau den ersten Schritt? Frauen warten ganz gemütlich wie der Mann zu denen kommt und sie anspricht. Klar gibt es Ausnahmen aber im Durchschnitt verläuft meiner Meinung nach so.

Frauen achten viel auf den Charakter und auf das Selbstbewusstsein von Männern. Männer dagegen sind mehr auf das Äußere Aussehen und Anständigkeit u. Dazu gehört eine Partnerin, die ihre Partner gut und vorsichtig auswählt und nicht nach dem Zufallsprinzip!

Das macht der Frau auch zu etwas besonderes. Sie bleiben immer der tolle nette Freund und werden öfter zum Wohnung-Streichen oder für Umzüge benötigt. Aus dem Grund denke ich und habe auch übrigens von vielen Frauen gehört dass die meisten Frauen eine Gewisse sexuelle Erfahrung vom männlichen Partner erwarten, so dass dieser die Macht im Bett übernehmen kann. Aus Frauensicht ist das männlich und attraktiv. Aus Männersicht ist dagegen viel sexuell-Erfahrung bei Frauen schmutzig und unrein.

Bevor hier alle Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? mich angreifen und Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? sagen müssen ich leide unter Minderwertigkeitskomplexe etc.

Ich versuche jedoch die Beziehung möglichst sanft zu beenden und die Frau damit nicht zu verletzen aber wenn ich mich nicht mehr wohl fühle dann hat es für mich auch keinen Sinn mehr. Es soll nicht klingeln, ich suche eine Jungfrau. Um ehrlich zu sein ich hatte noch nie eine! Aber ich will auch keine die 20 oder mehr Partner vor mir hatte und diese Zahl ist in das aktuelle Frauenemanzipiert Deutschland nicht selten. Frauen nutzen einfach die Biologie de Sexes aus. Männer sind letztendlich immer bereit und so können diese moderne Frauen schnell viele Sexpartner erreichen und die Zahl der Männer sogar übertreffen.

Fast alle Frauen machen es auch wie oben bereits erwähnt. Für eine person wie ich, die viel Ehrlichkeit verlangt diese aber auch gibt ist ein echter no go. Ich meine man muss den Partner akzeptieren wie er ist oder es lassen sein und jeder hat auch sein Recht auf die Wahrheit und dann zu akzeptieren oder eben nicht. Aber dieses vertuschen um die Beziehung aufrechtzuerhalten finde ich richtig dreist vor allem weil Frauen auch immer ganz genau wissen wollen, wie viele Partnerinnen hatte ich schon von ihnen und ob ich mit denen noch in Kontakt bin oder befreundet oder oder oder.

Ich wollte nur eine Ehrliche Meinung sagen ohne mich hier bei Frauen einzuschmeicheln und dann in der Realität doch noch ein Problem damit haben. Ein fühlloses Ding ohne eigene Bedürfnisse, dass weiterverkauft wird, wenn es nicht mehr als Statussymbol taugt, von jemandem mit geringerem Status weiterbenutzt wird und dann entsorgt, wenn sich die Reparatur nicht mehr lohnt? Sorry, aber dieser Vergleich entlarvt, wie menschenverachtend deine Argumentation wirklich ist.

Liebe r Red Trumpet, das wird spätestens dann klar, wenn Sie sich ein bisschen mehr mit den Unterschieden zwischen Männern und Frauen beschäftigen.

Aber es gibt ein leichtes Beispiel, das alles ganz klar macht: Stellen Sie sich vor, ein Mann kommt daher und erzählt glaubhafter hätte schon mit vielen Frauen geschlafen. Seine Umwelt wird positiv reagieren, bis auf wenige Ausnahmen. Sie können sich sicherlich vorstellen, wie negativ die Reaktionen sein werden.

Männer werden sie vielleicht zum Sex einladen, aber als potenzielle Partnerin ist so eine Frau unbrauchbar. Nicht weil sie irgendetwas Schlimmes angestellt hat — hat sie ja auch auf keinen Fall — sondern, weil sie der Grundprogrammierung von uns Menschen widerspricht.

Da können wir lange diskutieren, ob das fair oder richtig oder sonstwas ist — ändern wird sich das nicht bis wir Menschen es geschafft haben an unseren Gehirnen so stark herumzubasteln, dass wir Grundemotionen, — wünsche usw.

K Ich habe noch nie einen Mann gefragt wie viele Partnerinnen er hatte. Will ich auch gar nicht wissen weil ich es nämlich auch nicht besonders lecker finde mir vorzustellen dass da schon 20 andere dran waren.

Ein Mal ausprobiert haben ist o. Konrad, Sie scheinen ja ein echtes Problem mit Kritik zu haben. Haben Sie es tatsächlich nötig, sich die Wahrheit zu Recht zu biegen? Wieso sollte Nina keine glückliche Partnerschaft führen, weil sie Kritik an einem Teil der Männerwelt übt? Pauschalisieren Sie da vielleicht ein bisschen und tun so als wären alle Männer gleich? Frau kann mit Mann glücklich sein, andere Männer jedoch trotzdem kritisieren oder als ungeeignete Partner ansehen.

Oder ist unser Wesen tatsächlich so stark an das Geschlecht gebunden? Warum mag ich als Frau dann gerne jüngere und unerfahrene Männer? Warum haben diese Männer kein Problem mit mir als Partnerin? Als Frau würde ich auch gar nicht erst einen Mann haben wollen der mich wegen meiner sexuellen Vergangenheit verurteilt, also bin ich ehrlich und sortiere dadurch schon ungeeignete Partner aus. Jahrhundert, überkommene Denkweisen sollten endlich mal abgelegt werden!

Wie Sie ja auch gesagt haben, sollte Männer ihre Moralvorstellungen überdenken. Lügen halte ich wie gesagt für die falsche Methode! Wenn jede Frau ehrlich ist und Mann sieht, dass es die perfekte Jungfrau nicht gibt wird er sicher deswegen nicht auf weiblichen Kontakt verzichten. Und Sie haben als erstes ein stereotypes Männerbild angebracht, indem Sie fast allen Männern nachsagen mit ihren Sexualpartnern zu protzen und sich möglichst jungfräuliche Frauen zu wünschen.

Männer wollt ihr euch wirklich so abstempeln lassen? Jo hi, ich hatte eigentlich was anderes gesucht bin aber die Seite schien interessant. Der Beitrag ist natürlich richtig und meiner Meinung nach Schade. Aber ich habe auch mal vor hier meinen Senf beizutragen. Vielleicht wird mir auch noch die eine oder andere Frage beantwortet. Ich persöhnlich habe kein Problem mit Frauen die sehr viel sexuelle Erfahrung gemacht haben und ziehe diese Frauen auch den unerfahreren vor. Ich beschreibe mal meine Gedanken warum das so ist bei mir: Für mich ist der Geschlechtsakt wie ein Wettkampf und ich will immer versuchen die Frau zu befriedigen.

Das ist also eher ein Wettkampf mit mir selbst, da ich dabei keine Rücksicht auf meine persöhnlichen Bedürfnisse mache. Mich macht es jedoch glücklich wenn die Frau zufrieden ist mit der ganzen Sache. Dann hab ich mein Ziel erreicht. Bedeutet ich hänge mich immer voll rein, erreiche das Ziel und werde dafür nicht belohnt. Naja wie auch immer — Fakt ist: wenn ich Sex mit einer unerfahrenen Person haben würde, dann würde das für mich zu einfach sein und ich hätte keinen Spaß dabei.

Da lieber nehm ich eine die erfahren ist und lange kann und ich mich noch mehr anstrengen muss. Wenn ich es dann schaffe die Frau voll zu befriedigen, fühl Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? mich wie ein Held, der gerade das nächste Ungeheuer auf seiner Odyssee besiegt hat. Allerdings habe auch ich einige Komplexe — mehr schon Regeln oder einen Kodex.

Ich achte peinlich genau darauf Frauen auszuwählen die noch kein Kind geboren haben, welches nicht von mir stammt. Bis jetzt bin ich noch kein Vater — ein Hoch auf den Gummi — Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? habe das auch erst vor, wenn ich eine Partnerin gefunden habe, die mich natürlich akzeptiert und eventuell auch mal irgendwann befriedigen kann und sich so reinhängt wie ich es tue.

Dabei spielt es für mich keine Rolle, wie viele verschiedene Partner sie davor hatte — wenn ich es mir allerdings aussuchen könnte — dann würde ich die nehmen die so viele Kerle mitgenommen hat wie möglich, weil sie sich dann offenbar nie richtig gebunden hat und ich davon ausgehe, dass sie sich nie in einen richtig verliebt hat. Eine Frau die wenige Partner hatte und viel Sex erlebt hat, kann immer noch Gefühle für einen der Ex-Partner haben und das macht mich unglaublich eifersüchtig!

Da ich weiß, dass ich eine Ausnahme bin und nicht alle Männer so denken, hoffe ich dennoch den Frauen die das hier lesen ein wenig Hoffnung gegeben zu haben. Und ich hoffe, dass die Männer die das hier lesen einmal ihre Sichtweise überdenken und es einfach akzeptieren, dass Frauen mehr Sexualpartner hatten oder vielleicht auch nicht. Gehts dir eigentlich dabei nur um Sex?

Ist das der ausschlaggebende Punkt für eine ernsthafte Vater werden, wenn … Grund, siehe oben Beziehung? Denkst du darüber mal nach? Eine ernste Beziehung sollte eine breitere Basis haben als Sex und da gehe ich mit Herrn Dr.

Ergo: der Mann erzählt keinen Müll. Was das Thema angeht: Männer sollten sich da ein wenig locker machen, denn a haben sich die Zeiten nun mal geändert und b was vergangen ist, ist vorbei, das sollte man n trennen können. Nun, das kann Man n auch anders sehen. Neben der Beziehungsfähigkeit ist die Haltung! Es ist nicht nur Intuition!

Unvorstellbar, irgendwelchen Ex-Sexualpartnern One Night Stands, Affären u. Schließlich ist zu bedenken, ob man der Treue einer Frau wirklich vertrauen kann — ein in mehrfacher Hinsicht wesentlicher Punkt.

Die Wahrscheinlichkeit künftiger Untreue und auch des Scheiterns von Ehen korreliert positiv mit der Zahl der früheren Sexualpartner einer Frau. Es ist die Vergangenheit, die uns positiv wie negativ zu dem gemacht hat, was wir heute sind.

Gerne, aber für meine Lebenspartnerin wäre das schlicht nicht denkbar. Und das aus wohl überlegten Gründen, nicht etwa aus fehlendem Selbstbewusstsein. Nicht nur was Untreue betrifft. Überdurchschnittliche Promuskuität geht auch oftmals mit Persönlichkeitsstörungen einher und selbstzerstörerischem Verhalten. Dann haben sie nicht nur eine Frau die schon jeder hatte, sondern dazu noch ganz viel Stress. Dass das Nicole nicht schmeckt ist klar.

Ehe in Deutschland

Ich würde auch gerne nochmals in meine Jugend und vieles anders machen. Zum Beispiel Bitcoins kaufen im Jahre 2009 ;- Männer möchten keine Frau, die schon viele Partner hatte, die meisten Frauen möchten auch keinen Mann, der schon viele Partnerinnen hatte. Ich glaube, es wäre viel einfacher, wenn Frauen und Männer einfach mal die Klappe halten würden und gar nichts über ihr vergangenes Sexualleben erzählen würden.

Denn das geht den neuen Partner erstens nichts an und zweitens leben die beiden im hier und jetzt, und im hier und jetzt gibt es diese beiden. Und meiner Meinung nach bringt lügen beiden Seiten überhaupt nichts. Wenn die Frau sich jungfräulicher gibt als sie ist, und im Bett offenbart sich die Realität, kann der Mann sich doch nur fragen, wo hat sie das denn gelernt. Wenn der Mann mit der Zahl seiner Partnerinnen hausieren geht oder mit der Anzahl übertreibt, die Frau denkt, der muss ja ein toller Hecht sein und dann offenbart sich im Bett die Realität, auch nicht so toll.

Herr Dr, bevor Sie mich für den letzten Satz angreifen — ich hab die Erfahrung selber gemacht, ganz ehrlich, übertreiben bringt nix, wenn man nichts kann :-D. Für mich gilt, ich nenne die Anzahl meiner festen Beziehungen, und so viele sind das nicht, und alles was ausserhalb einer festen Beziehung passiert oder nicht passiert ist, bleibt mein Geheimnis. Leider kann man da aber nichts dran machen. Konrad, nun, Sie haben recht und doch haben Sie es nicht.

Sie haben nicht recht, mit den Konsequenzen, die Sie — persönlich! Leider über das auf viele Menschen eine gewisse Autorität aus.

Uns Menschen wurde noch die Gnade oder Fluch wie immer man das sehen will der Selbstreflektion gegeben. Dazu muss man natürlich den Mut haben sich von seiner persönlichen Froschperspektive in die Vogelperspektive aufzuschwingen- und ich glaube, diesen haben Sie nicht.

Nochmal, was Sie schreiben ist sehr wichtig, weil wir dadurch unsere eigenen Muster erkennen könnenMuster und Verhaltensweisen, denen wir alle mehr oder weniger unterliegen. Und erst durch das Wissen und Erkennen ist eine Änderung möglich. Frauen sind Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? Sexobjekte, genauso wenig wie Männer Statusobjekte sind.

Und wenn ich als Mann eine Frau toll finde, nur weil sie jung und attraktiv ist, dann mache sie nämlich genau dazu: zu einem Objekt. Genauso wenn ich als Frau einen Mann toll finde, nur weil dieser Geld und Status hat. Er ist dann eben auch nur ein Objekt, welches ich zur eigenen Bedürfnisbefriedigung einsetze. Es sind alles einzigartige Invididuen, die nur zum Zwecke ihrer selbst auf der Welt sind, nicht zum Zwecke der Bedürfnisbefriedigung von mir, von Ihnen oder irgendjemanden sonst!

Und wir können das alles nur ändern, nicht, indem wir über die bösen und egoistischen Frauen und Männer jammern, da bin ich ganz bei Ihnen, lieber Herr Dr. Und — um ihr Argument vorauszunehmen, ja, vielleicht ist das unsere Biologie, vielleicht war das schon immer so, aber das heißt nicht, dass es immer so weiter gehen muss. Und vor allem: Es ist kein Schlüssel zum Glück. Sonst müssten ja alle Beziehungen, die nach dem Schema, das Sie aufmalen, funktionieren oder auch nicht glücklich sein.

Konrad, ich glaube Ihre Seiten sind hilfreich, nur müsste die Seite für Männer von Frauen gelesen werden und die Seiten von Frauen von Männern. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen guten Erfolg und dass Sie sich und anderen die Verletzungen, die Sie erlebt haben, vergeben.

Ganz im Gegenteil: Ihre rethorischen Tricks disqualifizieren Sie nur noch ein bisschen mehr. Der Ist-Zustand ist natürlich ständig in Bewegung, aber eben weder in die von Ihnen gewünschte Richtung noch in der von Ihnen gewünschten Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?.

Daher interessiert es mich nicht zu versuchen einen bestimmten Soll-Zustand herzustellen, sondern den Menschen mit den Ist-Zustand also dem Zustand wie er in der Realität vorzufinden ist zu helfen. Sind Menschen keine Objekte in den Augen anderer Menschen? Das wage ich doch mal anzuzweifeln! Natürlich hilft es da auch nicht so eine krasse Schwarz-Weiss-Denkerei herauf zu beschwören, wie Sie das hier gerne herdiskutieren wollen. Diese Behauptung finden Sie übrigens auch nirgends in meinem Blog — das findet man hier nur, wenn man es nicht schafft, sich mal die rosarote oder tiefschwarze Brille beim Lesen von den Augen zu nehmen.

K Lieber Verfasser, Ich lach mich kaputt — dumm und stereotyp und das muss man sich von einem Mann anhören, der mit dummen Stereotypen nur so um sich wirft :-D Wer Sind Sie eigentlich, dass Sie mich derart frech angehen?

Ich weiß nicht wie es bei Ihnen persönlich oder Ihrer bevorzugten Klientel aussieht? Ihre Ratschläge werde ich mir kaum zu Herzen nehmen. Ich bin nur zufällig über eine Suchmaschine auf diese Seite gekommen und kam beim Lesen Ihrer Blogbeiträge und der dazugehörigen Kommentare kaum noch aus dem Kopfschütteln heraus.

Kennen Sie das, wenn man etwas Abstoßendes sieht und trotz Abscheus einfach nicht wegsehen kann? Ähnlich ging es Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben? mit Ihrer Seite — nicht ausschließlich mit Ihren Postings, insbesondere mit den Kommentaren vieler Männer, denen Sie aber gleich Mut zusprechen, sie bestätigen — die kritischen Äußerungen von Frauen wiederum werden von Ihnen gleich abgebügelt.

Zu Ihrem rotzfrechen und respektlosen Kommentar auf mein Posting kann ich nur sagen: Getroffene Hunde Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?. Hätten Sie wirklich gelacht, so würden Sie nicht so verbittert und persönlich beleidigend schreiben.

Würde das mit den Hunden stimmen, dann hätten Sie sich selbst doch spätestens beim zweiten Kommentar beim lauten Bellen erwischt! Ihr Kommentar ist nur deshalb nicht im Müll gelandet, weil meine Leser viel daraus lernen können. Die werden gefördert und gepämpert und sind schon Jahrzehntelang ohne Fußkettchen in dieser Gesellschaft ungterwegs aber ich sehe keine Innovationen, Unternehmen, Fortschritte, Philosophie etc.

Eine Horde Alleinerziehender und noch eine größere Horde von unzufriedenen Rollmöpsen die eine Fratze Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?

als stecke eine Katzen in dessen Anus. Aber wieviele Männer darf die Frau denn dann vorher gehabt haben ohne dass es anstößig wirkt? Männer erwarten eine möglichst jungfräuliche Frau, die aber im Bett ein Knaller sit und das am besten sofortnur Erfahrungen gesammelt haben, das darf sie nicht.

Es ist schon schlimm in wievielen Beiträgen die Frauen hier systematisch niedergemacht Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?. Wenn man die beiträge so liest könnte man meinen, alle Frauen seien gemeine, häßliche, schlampige Dinger. Frauen haben sich möglichst um die Männer zu reißen, haben sich zu verbiegen um ihnen zu gefallen. Männer hingegen tun nichts ausser ihre Misserfolge zu bejammern und diese der Schuld der Frauen zuzuschreiben.

Männer,was seid ihr doch für verbitterte Wesen, anhand der beiträge hier schließe ich dass ihr schon ganz lang nicht mehr zum Zug gekommen seid — woran mag das liegen?

Doch ganz sicher nicht nur an den Frauen oder? Liebe Nina, ja, das ist eine paradoxe Sache und weder fair noch besonders toll. Leider kann man da aber nichts dran machen. Mich interessieren weder Ihre Moralvorstellungen, noch die wilden Spekulationen über Männer — und schon gar nicht die Schuldzuweisungen an die Männer, die Sie hier vornehmen. Männer erwarten eine möglichst jungfräuliche Frau, die aber im Bett ein Knaller sit und das am besten sofortnur Erfahrungen gesammelt haben, das darf sie nicht.

Wie viele Ehen darf man in Deutschland haben?

Wenn man die beiträge so liest könnte man meinen, alle Frauen seien gemeine, häßliche, schlampige Dinger. Nur ein dummer schwanzgesteuerter Mann der keine 10 Pfennig in der Tasche hat. Frauen haben sich möglichst um die Männer zu reißen, haben sich zu verbiegen um ihnen zu gefallen. Männer hingegen tun nichts ausser ihre Misserfolge zu bejammern und diese der Schuld der Frauen zuzuschreiben.

Klasse haben wir in der Schule gelernt auf eine Behauptung auch eine Begründung folgen zu lassen. Doch ganz sicher nicht nur an den Frauen oder? Jochen Konrad Ich komme beruflich und privat viel in der ganzen Welt herum und habe festgestellt, dass die Sache zwischen Männern und Frauen überall gleich funktioniert. Natürlich hat mich das sofort auch wissenschaftlich interessiert und ich habe mich durch eine unglaubliche Anzahl von Büchern gearbeitet und natürlich selbst viel probiert, experimentiert und das dann auch anderen Männern und Frauen beigebracht — mit unglaublichem Erfolg.

Die große Erkenntnis dabei: Der Erfolg beim anderen Geschlecht ist kein Zufall, sondern erlernbar! Daher habe ich mich entschlossen, dieses Wissen an möglichst viele Menschen weiterzugeben.

Holen Sie sich von mir Tipps und Hilfe hier in meinem Blog, und Sie werden merken, dass Sie plötzlich mehr Erfolg in Sachen Dating und Beziehung haben. Es macht mir einfach Spaß anderen Menschen zu helfen und je mehr Menschen von meiner Erfahrung und meinem Wissen profitieren, umso besser. Natürlich habe ich schon einige Bücher hierzu geschrieben, schauen Sie mal rein: Haben Sie eine Frage an mich? Senden Sie mir einfach eine E-Mail oder lassen Sie uns telefonieren - und fragen Sie was Ihnen wirklich auf dem Herzen liegt.

Man muss einfach die Frau ansprechen und schauen wo die Unter. Lebensjahr überschritten haben und sind daher für einen hochwertigen Mann mit Famil.

Contact us

Find us at the office

Canzona- Dimeco street no. 37, 78300 Cayenne, French Guiana

Give us a ring

Ronzell Dupere
+94 603 665 727
Mon - Fri, 9:00-20:00

Write us