Question: Kann eine Wärmflasche schaden?

Kann eine Wärmflasche auch schädlich sein? Ja, denn wird die Haut zu lange zu stark erhitzt, kann es zu Rötungen oder nach mehreren Stunden sogar zu Entzündungen kommen. Bei häufigerer Anwendung kann auch eine netzartige Hautrötung, eine thermisch bedingte Hauterkrankung, entstehen.

Wie gesund ist eine Wärmflasche?

Wärme wirkt auf obere Gewebeschichten und entspannt Muskeln, verbessert die Durchblutung und hemmt die Schmerzempfindlichkeit. Eine Wärmflasche kommt häufig zum Einsatz bei: Blähungen: Wenn zu viel Luft im Bauch ist, kann Wärme den Darm entspannen.

Was macht die Periode schlimmer?

Schokolade. Jepp, auch Schokolade zu essen ist keine gute Idee während der Periode. Denn der Zucker schickt nicht nur deinen Insulinspiegel auf eine Achterbahnfahrt. Raffinierter Zucker kann Entzündungen im Körper fördern und Krämpfe verstärken.

Infrarot-Therapie kann bei vielen Beschwerden helfen Wärme tut gut, besonders wer krank ist, mag gerne eine dicke Decke, eine Wärmflasche oder zumindest heißen Tee. Auch die Heilkunde macht sich Wärme schon seit Jahrtausenden zunutze.

Kann eine Wärmflasche schaden?

Doch es ist noch mehr möglich. Bestimmte Infrarot-Wärme-Anwendungen haben das Potenzial nicht nur wohltuend zu wirken, sie regen das Immunsystem an, wirken schmerzlindernd, fördern Durchblutung, Stoffwechsel und Energie und helfen bei Heilung und Entgiftung. Schon wenige Anwendungen mit Infrarot-Wärme können zu einer positiven Veränderung des Befindens führen, Gesunde und insbesondere chronisch Kranke können profitieren.

Wärmflasche in der Schwangerschaft: Schadet das meinem Kind?

Dabei dringt diese Strahlung ein wenig in unsere Haut ein und setzt dort ihre Energie als Kann eine Wärmflasche schaden?

frei. Um die Infrarot-Wärme guten Gewissens nutzen zu können, sollte allerdings genau hingeschaut werden. Denn es gibt verschiedene Stufen von Infrarot-Licht, die man fein unterscheiden muss. Sie dringt höchstens in die obersten und zum Teil bereits abgestorbenen Hautschichten ein und kann daher keine negativen Folgen für die Hautzellen haben.

Kann eine Wärmflasche schaden?

Auf diese Weise ist es daher möglich, den gesamten Stoffwechsel des Körpers anzuregen, denn eine höhere Temperatur lässt alle biochemischen Vorgänge im Körper besser ablaufen. Schweiß hat — neben seinen kühlenden Effekten bei der Thermoregulation der Haut — für den Körper auch eine Entgiftungsfunktion.

Kann eine Wärmflasche schaden?

Bluthochdruckpatienten könnten daher durch die milde Infrarot-Wärme versuchen, damit ganz natürlich ihren Blutdruck zu senken. Darüber hinaus kommt es zu einer Gefäßerweiterung während der Sitzungen. Außerdem wurde von den Patienten von einer besseren Entspannungsfähigkeit, einem wieder zunehmenden Appetit, einer höheren Schlafqualität sowie von Verbesserungen bei depressiven Kann eine Wärmflasche schaden?

berichtet. Es ist also eine gute Möglichkeit bei dieser zerstörerischen Erkrankung neben der obligatorischen medikamentösen Behandlung diese zusätzliche unterstützende Maßnahme zu ergreifen. Dies gilt auch für Patienten mit Phantomschmerz. Sie wollen mehr wissen über die Infrarot-Wärme-Therapie?

Wir freuen uns auf Ihre und beraten Sie gerne!

Contact us

Find us at the office

Canzona- Dimeco street no. 37, 78300 Cayenne, French Guiana

Give us a ring

Ronzell Dupere
+94 603 665 727
Mon - Fri, 9:00-20:00

Write us