Question: Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?

Ist das Aufwärmen von Kartoffelbrei gesund? Diese Frage steht immer im Raum, wenn es darum geht, Speisen vom Vortag noch einmal aufzuwärmen. Im Gegensatz zu anderen Produkten wie es beispielsweise bei Pilzen, Fisch oder Spinat der Fall ist, kann man den leckeren Brei problemlos wieder aufwärmen.

Wie Kartoffelstock aufwärmen?

Man kann ihn in einer Schüssel über einem Wasserbad erwärmen. Dies dauert – wie auch direkt in der Pfanne – eine Weile, mit dem Unterschied, dass er über dem Wasserbad nicht anbrennen kann. Eine weitere Möglichkeit ist das Erwärmen im Dampf. Dazu den Kartoffelstock in einen Gefrierbeutel füllen und gut verschliessen.

Wie lange ist Kartoffelpüree im Kühlschrank haltbar?

drei Tage Frischer Kartoffelbrei ist – abgedeckt – im Kühlschrank bis zu drei Tage haltbar, sofern er nicht länger als zwei Stunden bei Zimmertemperatur gestanden hat (dann können sich schon Keime gebildet haben). Sobald er komisch aussieht oder ranzig schmeckt, sollte er nicht mehr gegessen werden.

Doch mit modernen Toastern bereitet ihr nicht nur goldene Toastscheiben zu, sondern entwickelt auch Sandwichkreationen, röstet Brötchen oder backt Zutaten vom Vortag wieder auf — in unseren Rezeptideen stellen wir euch sogar Waffeln im Toaster vor! Wir vergleichen 8 Toaster für euch, damit ihr euer ganz persönliches Lieblingsmodell findet. Dabei Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? wir einen Blick auf die Leistung, die Bedienung und die Ausstattung, denn die Toaster auf dem Markt haben viele, verschiedene Zusatzfunktionen.

Am Ende des Ratgebers zum Toaster-Test 2022 findet ihr außerdem ein. Wir erklären,und weisen euch darauf hin, dass es bei der Auswahl des Modells auch auf eure eigenen Bedürfnisse und Wünsche ankommt.

Sehr günstige Geräte sind oftmals mit minderwertigeren Materialien hergestellt und dementsprechend nicht langlebig. Doch gute Geräte, die gleichmäßig rösten und lange halten, gibt es trotzdem schon für wenig Geld. Wir stellen euch im Ratgeber verschiedene Modelle für jede Preisklasse vor. Wir empfehlen euch einen Toaster, der im Preis-Leistungs-Vergleich und auf lange Sicht überzeugt: Der Arendo — Edelstahl Toaster Langschlitz 4 Scheiben.

Im dezenten Edelstahl-Look mit Kunststoffapplikationen und mit allen Basic-Funktionen ausgestattet, ist er ein solider Langschlitztoaster für bis zu 4 Scheiben und mit einem stabilen Brötchenaufsatz. Das Highlight ist das integrierte Display, welches den Bräunungsgrad und die Restzeit des Toastvorgangs anzeigt. Laut Hersteller kann dieser Toaster Baguettes, Bagels, Brötchen, Croissants und dicke oder dünne Brotscheiben gleichmäßig toasten.

Er kann außerdem bis zu 4 Scheiben gleichzeitig toasten. Auch dieser Toaster verfügt über eine Auftaufunktion und eine Aufwärmfunktion. Dadurch sollen eure Brote besonders gleichmäßig getoastet werden. Der Arendo Toaster verfügt über Gummifüße für stabilen Stand! Dieser Toaster zählt zu den Doppelschlitztoastern. Er hat ein Ganzmetallgehäuse und laut Hersteller besonders breite Schlitze von 3 cm. Der Toaster verfügt über 4 Tasten für die Funktionen Warmhalten, Auftauen, Bagel und Aufwärmen.

Die Warmhaltefunktion hält euer Toast nach dem Rösten noch bis zu 3 Minuten warm. Mit der Auftaufunktion taut und backt ihr gefrorene Backwaren schonend auf.

Die Bagel-Funktion toastet Bagel oder Brötchen innen knusprig braun und erwärmt sie außen.

Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?

Für das Gerät gibt es einen passenden, separat zu erwerbenden Brötchenaufsatz mit einem Henkel, der euch vor Verbrennungen bewahrt. Ein akustisches Signal informiert euch, wenn der Toastvorgang abgeschlossen ist. Die zwei Schlitze des Toasters passen sich durch die Zentrierfunktion Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?, wodurch ihr auch bei unterschiedlich großen Toastscheiben ein gleichmäßiges Ergebnis erhaltet. Durch die Lift-Funktion könnt ihr auch auch kleine Brote sicher entnehmen.

Außerdem verfügt der Toaster auch über eine Auftau- und Aufwärmfunktion. Zum weiteren Komfort des Modells gehört die Krümelschublade entnehmen und die integrierte Kabelaufwicklung. Durch die motorisierte Toastaufnahme wird das Brot automatisch bei jedem Röstvorgang in die perfekte Position gefahren und ihr könnt es auch ganz einfach Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?.

Der Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? eignet sich für 2 Brotscheiben bis zu einer Größe von 13 x 13 cm und einer Breite von maximal 2,6 cm. Es gibt 7 Bräunungsstufen von leicht bis kräftig dunkel gebräunt.

Der von Severin hat laut Hersteller ein wärmeisolierendes Kunststoff-Gehäuse im schlichten grau-weißen Look.

Der Toaster verfügt außerdem über eine Brotscheibenzentrierung, um das Brot auf beiden Seiten gleichmäßig zu bräunen. Damit ihr eure perfekte Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?

hinbekommt, hat der Toaster noch folgende weitere Funktionen: einen einstellbaren Bräunungsgrad über 7 Stufen und eine Röstzeitelektronik mit Temperatursensor. Zusätzlich gibt es außerdem eine Taste für die Aufwärmfunktion, die euer Toast aufwärmt, ohne es weiter zu bräunen.

Über den integrierten Brötchen-Röstaufsatz frischt ihr jeden Morgen eure Brötchen auf. Zwei weitere Feature des Toasters sind die Kabelaufwicklung und die Krümelschublade. Durch sein auffälliges, klares Design mit weißem Kunststoff hat der einen Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? Look und integriert sich in jede Küche. Es gibt 6 Bräunungsstufen, eine automatische Brotzentrierung und eine Hebefunktion für die sichere Entnahme der Brotscheiben.

Zu der weiteren Ausstattung gehört der Brötchenaufsatz, mit dem ihr auch Brötchen, Bagel oder Baguettes röstet. Der Russel Hobbs Inspire White verfügt auch über die Basics-Grundfunktionen, wie die Stopp- Auftau- und Aufwärmfunktion.

Die Krümelschublade entfernt ihr zur Reinigung einfach, säubert sie und setzt sie wieder ein. Der Toaster verfügt Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? über eine Kabelaufwicklung. Zuerst fällt Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? das kultige Design auf. Hier trifft Retro Look auf schicke Chrom-Details. Doch nicht nur mit dem Aussehen überzeugt der Toaster. Durch die Extra-Lift-Funktion holt ihr auch kleinere Brotscheiben sicher aus dem Toaster heraus.

Der ist ein Langschlitztoaster und hat einen einzigen langen Rostschacht von 22 cm. Die üblichen Funktionen zum Auftauen, Aufwärmen sind vorhanden. Für individuell getoastete Brotscheiben stellt ihr den Bräunungsgrad über 6 Stufen ein. Die Zentrierfunktion, die separate Auslösetaste und die Röstzeitelektronik mit Temperatursensor sorgen für eine gleichmäßige Röstung. Der Toaster verfügt außerdem über einen Brötchenaufsatz. Bei dem handelt es sich um einen Doppelschlitz Toaster aus Cromargan Edelstahl, der bis zu 800 Watt leistet.

Er bietet euch 7 variabel einstellbare Bräunungsstufen, mit denen ihr von leicht gebräunt bis dunkel getoastet jedes Ergebnis erzielt. Für eine ideale Bräunung eurer Brotscheiben, verfügt der Toaster über eine integrierte Brotzentrierung.

Die Bedienung erfolgt über 3 verschiedene Funktionstasten: eine Auftau-Funktion für gefrorenes Brot, eine Aufwärm-Funktion für kaltes Brot oder Brot vom Vortag und eine Stopp-Taste, Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? der ihr die anderen Funktionen abbrecht. Außerdem verfügt das Modell über eine Kabelaufwicklung am Boden, um das Kabel nach euren Wünschen anzupassen und den Toaster gut zu verstauen. Zum Starten des Toastvorgangs, drückt ihr den Schieber nach unten.

Die Toastscheiben werden nach unten bewegt und befinden sich jetzt im Toaster. Wenn der Toaster am Strom angeschlossen ist, bleibt er in dieser Position und schließt durch einen Elektromagnet den Kontakt für die Heizelemente.

Per Drehregler bestimmt ihr jetzt den Röstgrad. Durch Drähte im Toaster wird nun Strom geleitet und sie beginnen zu glühen, wodurch das Brot geröstet wird.

Viele Toaster besitzen eine Stop-Taste, über den ihr den Vorgang abbrechen könnt. Ist der Toastvorgang abgeschlossen oder wird abgebrochen, löst sich der Kontakt und die Toasts springen nach oben. Man nennt das auch Pop-up-Toaster.

Schlitztoaster Wie der Name schon verrät, besitzen Schlitztoaster einen oder mehr Schlitze, in die das Brot gestellt wird. Man unterscheidet allgemein unter 3 verschiedenen Unterarten der Schlitztoaster. Doppelschlitztoaster Hierbei handelt es sich um die klassischste Toastervariante.

Er hat zwei Schlitze, in die je eine Scheibe Toast passt. Manche Modelle haben noch einen Brötchenaufsatz, auf den ihr Brötchen legt, um diese zu rösten. Langschlitztoaster Der Langschlitztoaster hat meist einen einzigen, langen Schlitz, aber in Ausnahmefällen auch zwei.

Hier passen vor allem auch größere Sandwichscheiben in den Toaster und häufig mindestens zwei normale Scheiben Toast nebeneinander. Multifunktionstoaster Auch hier verrät der Name es schon: Dieser Toaster verfügt über mehrere Funktionen. Das bedeutet konkret, dass diese Geräte nicht nur Toast toasten, sondern beispielsweise je nach Ausstattung auch über eine Pfanne verfügen, einen integrierten Miniofen haben oder sogar einen Wasserkocher.

Durch ein Multifunktionsgerät spart ihr viel Platz in der Küche, da ihr euch ein weiteres Gerät spart. Flachtoaster Wie beim herkömmlichen Toaster erwärmen sich die Drähte und toasten das Brot, doch ein Flachtoaster ist einem Tischgrill dabei ähnlicher, da er auf dem Tisch liegt und man die Toastscheiben zum Rösten auf das Gitter legt.

Hierbei muss das Brot außerdem manuell gewendet werden, um von beiden Seiten geröstet zu werden. Der Flachtoaster nimmt meist auch mehr Platz ein. Was sind Alternativen zum Toaster? Eine bekannte Alternative zum Toaster ist beispielsweise der Kontaktgrill. Der Kontaktgrill hat zwei Grillplatten zwischen die ihr eure Zutaten legt.

Legt ihr Toast dazwischen, wird es von beiden Seiten gegrillt und erhält ein leckeres Grillmuster. Weitere Alternativen für den Toaster sind beispielsweise der Backofen oder eine Pfanne. Die Frage, was euer Toaster können muss und welche Funktionen er haben sollte, hängt von euren persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Falls ihr nur ab und zu eine normale Scheibe Toast toasten möchtet, reicht meistens ein simpler Toaster mit den Basis-Einstellungen.

Falls ihr tiefgefrorene Brotscheiben auftauen möchtet oder euch noch weitere Funktionen wünscht, solltet ihr darauf achten, dass euer Toaster diesen Anforderungen gerecht wird. Material Toaster bestehen meist ausKunststoff, Aluminium oder Edelstahl oder einer Mischung dieser Materialien. Für die Funktionalität macht es keinen Unterschied aus welchem Material der Toaster besteht, lediglich für die Langlebigkeit des Toasters spricht es, wenn ihr eher in einen Edelstahl-Toaster investiert.

Auftaufunktion Dank der Auftaufunktion des Toasters taut ihr tiefgefrorene Brotscheiben langsam und schonend auf. Aufbackfunktion Mit der Aufbackfunktion des Toasters könnt ihr altes, hart gewordenes Brot noch mal aufwärmen und aufbacken.

So wird auch Brot vom Vortag innen wieder frisch und außen kross. Brötchenaufsatz Die meisten Toaster besitzen einen Brötchenaufsatz, der oben auf den Toaster gesetzt wird. Darauf grillt ihr Brotscheiben oder ganze Brötchen. Röstmöglichkeiten Wenn ihr auf viel Wert darauflegt, welche Bräunung und Röstung euer Toastbrot hat, solltet ihr darauf achten, Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? viele Röststufen euer Toaster hat.

Anzahl und Größe der Schlitze Lebt ihr in einem Single-Haushalt, reicht ein einfacher Doppelschlitztoaster. Falls ihr eine kleine Familie seid, lohnt sich vermutlich ein Langschlitztoaster, weil ihr direkt mehrere Toasts gleichzeitig toasten könnt. Wenn der Toaster größere Schlitze hat oder ein Langschlitztoaster ist, könnt ihr auch größere Sandwich-Toastscheiben damit rösten.

Leistung Bei einem herkömmlichen Doppelschlitztoaster reichen 800 Watt, um eine zufriedenstellende Röstleistung zu erreichen. Brotscheibenzentrierung Durch die Brotscheibenzentrierung wird die Scheibe Brot in der Mitte des Schlitzes gehalten und somit auf beiden Seiten gleichmäßig getoastet. Krümelschublade Für eine leichtere Reinigung sollte der Toaster eine Krümelschublade haben.

Diese zieht ihr einfach heraus und entsorgt herabgefallene Krümel. Kabelaufwicklung Die Kabelaufwicklung ist ein praktisches Feature, welches euch nicht nur das Verstauen des Toasters Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?, sondern auch für mehr Ordnung auf dem Frühstückstisch sorgt.

Stopptaste Mit dieser Taste brecht ihr den Röstvorgang ab. Die Taste ist besonders dann hilfreich, wenn ihr nur eine geringe Röstung haben möchtet oder wenn ihr aus Versehen einen falschen Röstgrad eingestellt habt. Ein besonderer Tipp, den wir euch an ans Herz legen möchten, sind die. Mit diesen wiederverwendbaren Taschen für Brotscheiben erhitzt ihr euch allerlei Leckereien, beispielsweise ein Stück Pizza, ein gegrilltes Käsesandwich, Chicken Nuggets oder sogar Pommes.

Probiert damit zum Beispiel das oder das klassischeeure Möglichkeiten sind grenzenlos. Frischt fertige Waffeln oder selbstgemachte vom Vortag so ganz einfach wieder auf. Olivenöl nach und nach zugeben, damit die Konsistenz nicht zu flüssig wird.

Die Toastbrotscheiben auf den Außenseiten mit Butter bestreichen, aber vorsichtig, damit der trockene Toast nicht reißt.

Toaster

Eine Innenseite mit Basilikumpesto bestreichen, darauf etwa zwei Scheiben Mozzarella und ein paar Scheiben Tomaten legen. Nochmals ein paar Tropfen des Pestos darüber träufeln und eine weitere Scheibe Toast darauflegen. Beim Belegen darauf achten, dass rundum ein kleiner Rand frei bleibt, der später vom Sandwichtoaster mit der oberen Toasthälfte zusammengedrückt wird.

Die Butterseiten sind nun außen! Das Sandwich im Sandwichmaker toasten. Auf diese Weise mit allen Toasts verfahren. Den Rucola waschen, trocken schütteln und auf den Tellern als Dekoration anrichten, an der Seite oder rundum. Bleiben noch Tomatenscheiben übrig, diese auf dem Rucola verteilen.

Den Balsamico vorsichtig und sparsam über den Rucola träufeln. Sandwichs auf den vorbereiteten Tellern servieren. Die Angaben sind leider zu 100 % akkurat, sondern dienen als Inspiration, ihr euer Sandwich individuell belegen könnt. Vielleiht möchtet ihr etwas mehr Mozzarella benutzen oder auch etwas weniger. Gleiches gilt für alle anderen Zutaten ebenfalls. Ein Tipp, damit das Pesto nicht ausgeht: Zunächst solltet ihr alle bebutterten Toasts damit bestreichen, so könnt ihr besser kalkulieren.

Zwei Scheiben Toast jeweils auf einer Seite mit Butter bestreichen und die gebutterte Seite nach unten in die Pfanne legen. Auf die ungebutterte Seite nun die Käsescheiben geben. Die restlichen Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? Toastbrote auch jeweils auf einer Seite mit Butter bestreichen und diese nun mit der gebutterten Seite nach oben auf den Käse legen. Mit einem Pfannenwender gut festdrücken und die Brote auf beiden Seiten knusprig goldbraun backen.

Das einzig knifflige an diesem Rezept: das Sandwich darf außen nicht zu dunkel werden, aber der Käse sollte trotzdem geschmolzen sein. Also, nicht zu lange und nicht zu kurz braten. Die Temperatur spielt hierbei wohl die wichtigste Rolle — die Pfanne darf auf keinen Fall zu heiß werden.

Die Menge und die Sorte des Käses richtet sich nach eurem eigenen Geschmack. So reinigt ihr euren Toaster Bevor ihr mit der Reinigung startet, solltet ihr unbedingt den Toaster ausstecken, sodass er nicht mehr am Stromnetz angeschlossen ist.

Außerdem sollte er abgekühlt sein, falls ihr ihn vor kurzem benutzt habt, damit die Heizstäbe im Inneren nicht mehr heiß sind. Krümelschublade Fast alle modernen Toaster haben sie: die Krümelschublade. Sie ist bei der Reinigung die erste Anlaufstelle. Holt die Schublade heraus und spült Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?

vorsichtig mit Wasser und etwas Spülmittel ab. Schüttelt jetzt den leeren Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? über dem Spülbecken aus, um mögliche Ausreißer-Krümel ebenfalls loszuwerden. Trocknet die Krümelschublade ordentlich ab, bevor ihr sie wieder einsetzt.

Falls euer Toaster keine Krümelschublade hat oder ihr noch seht, dass Krümel am Boden festkleben, haben wir einen Tipp für euch: ein Strohhalm. Klebt dafür ein Stück Klebeband über die Rohröffnung eures Staubsaugers und steckt den Strohhalm hindurch. Jetzt müsst ihr den Strohhalm nur noch festhalten oder noch mal an dem Klebeband festkleben.

Schaltet den Staubsauger auf niedriger Stufe ein und reinigt den Innenbereich des Toasters vorsichtig mit dem Strohhalm. Auch hier muss der Toaster natürlich innen ausgekühlt und vom Stromnetz entfernt sein. Ein weiterer Tipp zur Reinigung eures Toasters ist der Föhn. Entfernt zunächst die Krümelschublade und pustet dann mit kalter Luft in den Toaster hinein. Der Föhn sorgt dafür, dass sich festsitzende Krümel vom Boden und den Seiten Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?.

Innenraum Beim Innenraum solltet ihr vorsichtig vorgehen, da die Heizstäbe des Toasters sehr empfindlich sind und sich leicht verbiegen lassen oder kaputtgehen. Wischt deshalb mit einem trockenen Tuch behutsam über die Stäbe, um sie zu säubern.

Käse und Fett entfernen Um Käse und Fett von den Heizstäben zu entfernen, benötigt ihr ein paar mehr Utensilien. Am besten eignet sich ein Schwamm, der sich an einem langen, schmalen Griff befindet. Solche für die Reinigung von Stilgläsern eignen sich oft. Dann solltet ihr ein natürliches Reinigungsmittel wie beispielsweise Zitrone oder Essig verwenden, um das Innenleben des Toasters nicht zu sehr mit aggressiven Reinigern anzugreifen.

Nach der Reinigung mit dem Schwamm sollte Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen? Toaster ruhen, damit das übrige Wasser verdunsten kann. Falls ihr keinen Schwamm am Stab findet, könnt ihr mit einem hölzernen Kochlöffel einen gewöhnlichen Küchenschwamm an den Heizstäben hoch und runterdrücken. Dafür zerschneidet ihr den Schwamm am besten, damit er besser in die Toasterschlitze passt.

Fett entfernt ihr außerdem, indem ihr Papier-Küchentücher um das Ende eines Kochlöffels oder eines anderen Gegenstandes wickelt und damit an den Heizstäben hoch- und runterfahrt. Eingebranntes Für eingebrannte Reste haben wir noch einen anderen Tipp für euch: eine weiche Zahnbürste. Auch hier verwendet ihr am besten wieder Essig oder Zitronensäure als Reinigungsmittel.

Nun schrubbt ihr mit der Zahnbürste vorsichtig über die Stellen, bis ihr die eingebrannten Flecken beseitigt habt. Zuletzt solltet ihr über die Stelle noch mit etwas klarem Wasser drübergehen, um wirklich alle Reste zu entfernen.

Danach muss der Toaster wieder ordentlich trocknen, bevor ihr ihn wieder nutzen könnt. Außen Wie viel Pflege euer Toaster von außen benötigt hängt auch davon ab, aus welchem Material der Toaster besteht. Auf manchen Edelstahl-Toastern seht ihr eure Fingerabdrücke stärker oder diese verlieren im Laufe der Zeit durch Abnutzung ihren Schein. Durch Edelstahlreiniger frischt ihr den Look wieder auf. Ansonsten bietet sich auch hier wieder die Reinigung mit Essig in Kombination mit etwas Spülmittel an.

Dafür nehmt ihr einfach ein weiches Tuch und wischt gleichmäßig über die Oberfläche. Tipp: Halbiert eine Zitrone und streut etwas Salz darauf. Mit der offenen Zitrone reibt ihr nun Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?

das Gehäuse und diese Mischung verleiht eurem Toaster wieder einen Glanz. Wischt am Ende mit Wasser nach und trocknet den Toaster gut ab. Falls ihr Angst habt, dass das Salz euren Edelstahl-Toaster verkratzt, könnt Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?

die Mischung zunächst an einer unauffälligen Stelle testen. Die Mischung eignet sich sowohl für Edelstahl- als auch für Kunststoff-Modelle. Desinfektion Der Toaster darf auf keinen Fall desinfiziert werden. Solche Desinfektionsmittel sind zum einen zu aggressiv für die Materialien des Toasters und zum anderen nicht lebensmittelgeeignet.

Auch in die Spülmaschine kann der Toaster niemals, da seine Elektronik das nicht vertragen würde. Wenn ihr trotzdem eine Desinfektion mit Hitze erzielen möchtet, empfehlen wir euch, den Toaster einmal auf höchster Stufe leer zu betreiben. Danach sind alle Keime im Toaster abgestorben. Gibt es einen Toaster-Test der Stiftung Warentest? Wenn ihr mehr darüber erfahren möchtet, welche Geräte ungleichmäßig Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?, welche Geräte während des Betriebs zu heiß werden und welches Gerät im Toaster-Test vorne liegt, könnt ihr den.

Mit der Reinigung des Toasters solltet ihr nur starten, wenn dieser nicht am Strom angeschlossen und abgekühlt ist. Zuerst reinigt ihr das Krümelfach, indem ihr es herauszieht und alle Krümel entfernt. Verirrte Krümel werdet ihr los, indem ihr den Toaster umdreht und sanft schüttelt oder auf die Unterseite klopft.

Das Gehäuse wischt ihr ganz einfach mit einem feuchten Tuch ab. Mit einem trockenen Pinsel entfernt ihr alle weiteren Essensreste im und am Toaster. Also niemals mit Gabel oder Messer nach der Scheibe Toast fischen.

Im schlimmsten Fall erhaltet ihr dabei einen Stromschlag und es kommt zum Kurzschluss. Die meisten Toaster haben für diesen Fall die Funktion, dass man den Hebel zum Toasten auch nach oben statt nach unten drücken kann. Dadurch wird die Toastscheibe bewegt und nach oben befördert.

Am wichtigsten ist aber, dass ihr den Toaster vom Stromnetz nehmt.

Wie oft darf man Kartoffelbrei aufwärmen?

Falls das Toastbrot bisher noch nicht herausgekommen ist, könnt ihr es beispielsweise mit einem Küchenutensil aus Holz oder Kunststoff entnehmen. Außerdem solltet ihr dreckige oder defekte Toaster nicht unterschätzen. Wenn Funken entstehen, alte Brotkrümel anfangen zu rauchen oder billige Kunststoffränder schmelzen, kann der Toaster schnell zur Feuerquelle werden.

Deshalb solltet ihr zum einen die Krümel im Toaster regelmäßig entfernen, damit diese sich nicht entzünden. Zum anderen solltet ihr beim Kauf darauf achten, dass der Toaster TÜV-geprüft ist. Diese Toaster besitzen dann außerdem eine Wärmeisolierung zum Gehäuse, die Stopp-Taste und eine automatische Abschaltung, wenn der Toastvorgang fertig ist.

Contact us

Find us at the office

Canzona- Dimeco street no. 37, 78300 Cayenne, French Guiana

Give us a ring

Ronzell Dupere
+94 603 665 727
Mon - Fri, 9:00-20:00

Write us